Was ist Psychomotorik-Therapie?

Die Psychomotorik ist eine heilpädagogische therapeutische Fördermaßnahme. Das Therapieangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche mit Auffälligkeiten in der Bewegung, in der Wahrnehmung, im Sozialverhalten und/oder in der emotionalen Entwicklung.

Unter Psychomotorik verstehen wir den engen Zusammenhang zwischen Bewegung, Wahrnehmung, Denken, Fühlen, Handeln und deren Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Bewegung wird nicht als rein funktioneller Aspekt betrachtet, sondern als Ausdruck der Persönlichkeit und Geschichte des Kindes verstanden. Bewegung und Wahrnehmung sind bei der Bildung der Lernvoraussetzungen und der Lernfähigkeit maßgeblich beteiligt.

Für uns ist Psychomotorik ein geniales Arbeitskonzept, weil es den engen Zusammenhang von Körper, Geist und Seele Menschen nutzt und auf sehr kindgerechte Weise über Bewegung und Spiel eine ganzheitliche Entwicklungsbegleitung ermöglicht.